Wahrheit- ja oder nein?

Ein Mädchen verliert seine Eltern als es noch ganz klein ist, es bekommt Adoptiveltern mit denen es aufwächst, allerdings weiß sie nichts davon. Sie lebt ein ganz normales Leben. Schließlich entscheiden sich ihre Adoptiveltern es ihr zu erzählen-

“Wahrheiten sind Illusionen, von denen man vergessen hat, dass sie welche sind”  von Nietzsche

Das Mädchen akzeptiert ihre Adoptiveltern als ihre richtigen Eltern und denkt auch sie wären es. Sie betrachtet sie als Mama und Papa. Wie wird sie reagieren? Wird sie sie nicht mehr als ihre Eltern sehen? Obwohl sie das ihr ganzes Leben lang getan hat?

Nicht immer ist die Wahrheit die eigene Wahrheit. Sie mag wahr sein, aber man fühlt doch dass es anders ist wie das Mädchen ihre Adoptiveltern als wahre Eltern ansieht. Sie sind vielleicht nicht ihre biologischen Eltern, aber die Eltern in ihrem Herzen.  Also ist eine Wahrheit nicht immer eine Wahrheit für einen selbst. Eine Wahrheit war auch einmal eine Illusion die wir mit unseren Wahrnehmungen zur Wahrheit gemacht haben, genauso kann sie wieder zur Illusion werden.

Advertisements

2 Gedanken zu “Wahrheit- ja oder nein?

  1. „Nicht immer ist die Wahrheit die eigene Wahrheit. Sie mag wahr sein, aber man fühlt doch dass es anders“ gefällt mir gut. schön geschrieben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s